Kalender

Devotional: Ruhiger Lobpreis mit freiem Singen und gesungenen Gebeten durch einen Gebetsleiter schafft für die Mitbeter einen Raum, in dem jeder so beten kann, wie er es gerne möchte – oder einfach zuhören, die Bibel lesen, Gottes Gegenwart genießen.

Fürbitte: Gemeinsames Gebet (oft eingebettet in Lobpreis) für ein vom Gebetsleiter vorgegebenes Anliegen; typische Schwerpunkte sind Gebet für Einheit, Gemeinden, Erweckung; für das Gebetshaus; für die junge Generation; gegen Menschenhandel; für Flüchtlinge, Politik, verfolgte Christen; für Hamburg, Deutschland, Israel, die Welt; für Wächterruf-Gebetsanliegen.

Kontemplatives Gebet: (contemplare = betrachten, anschauen) In der Stille oder bei leiser instrumentaler Hintergrund-Musik schauen wir das Wort Gottes als unser Gegenüber an. (Zur Zeit betrachten wir im Gebet thematisch die fünf Soli der Reformation:  Sola Fide – allein der Glaube / Sola Scriptura – allein die Schrift / Solus Christus – allein Christus / Sola Gratia – allein die Gnade / Soli Deo Gloria – Gott allein gehört die Ehre)

Lobpreis: Von einem Gebetsleiter/Musiker angeleiteter Lobpreis zum Mitsingen und Mitbeten

Lobpreis- und Bibelmeditation: Mit Wort und Musik (live oder aus der Anlage) angeleitete Meditation über einen Bibeltext oder ein biblisches Thema – oder einfach zuhören, die Bibel lesen, Gottes Gegenwart genießen.

Lobpreis und Gebet mit der Bibel: Eine Mischung aus Lobpreis zum Mitsingen (Lieder ansagen!) und dem freien Singen von Bibeltexten; Bibeltexte beten; Fürbitte anhand eines Bibeltextes

Lobpreismusik/Webstream: Ruhige Musik aus dem Webstream oder der Anlage schafft für die Mitbeter einen Raum, in dem jeder so beten kann, wie er es gerne möchte – oder einfach zuhören, die Bibel lesen, Gottes Gegenwart genießen.

Segnungsgebet: Gebetshaus-Mitarbeiter/innen beten für Menschen, die sich aufgrund eines bestimmten Anliegens oder „einfach mal so“ von Gott segnen lassen möchten. Das Segnungsgebet ist KEIN Gesprächs- oder Seelsorgeangebot. Es ist möglich (jedoch nicht nötig), kurz ein Anliegen zu nennen.

Wächtergebet: Fürbitte im Rahmen von und als Teil des Wächterruf e.V. in Hamburg.
„Der Wächterruf ist eine überkonfessionelle, nationale Gebetsbewegung, die seit dem Jahr 2000 ununterbrochen ein Netz des Gebets über Deutschland spannt.“ Eine Kombination aus Lobpreis und gesprochenen Gebeten in verschiedenen Anliegen, die von einem Gebetsleiter vorgegeben werden. Anwesende können sich beteiligen.